Ein kleines Update

IMG_20131026_015610
,Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben.‘ J. W. von Goethe

Hallo ihr,

Eigentlich habe ich einen groben Plan für den Monat Juli und er ist eigentlich ziemlich voll!
Leider fehlt mir momentan die Kraft und der Willen, dass alles so zu tun wie ich das möchte!
Zudem ist gerade Prüfungsphase, was zusätzlich an den Nerven zerrt.
Aber ich versuche mich etwas zu fassen und wenn mir das gelingt, passiert hier wieder mehr – versprochen!
– Was mich allerdings immer wieder runter zieht ist, dass meine Katze, Cara, letzte Woche beim Tierarzt verstorben ist :/
Damit kämpfe ich momentan noch!
Aber ich möchte niemanden herunterziehen bei diesem schönen Wetter! :]

Damit wünsche ich euch einen schönen Dienstag und vergesst nicht die Sonnencreme und viel zu trinken! :]
-Eure Franzi :]

Advertisements

12 Gedanken zu “Ein kleines Update

  1. Oh weh, das mit dem Tod einer Katze kenn ich. Leider. Meine ist 2011 in der Tierklinik geblieben. Ich musste mir wegen des Katers eine Neue zulegen – damit er nicht allein war. Der ist nämlich sehr sozial. Gut, dass die erst sehr scheu war, da konnte ich in Ruhe in meinem Herzen Platz für das Tier schaffen. Trauer allein ist schon fies, aber Trauer im Prüfungsstress? Wenn es kommt, dann kommt es dicke. Aber glücklicherweise bleibt es nicht so.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja. Man merkt auch erst so richtig wie sehr die Katze einem am Herzen lag, wenn sie dann weg ist. Ich vermisse sie sehr und möchte eigentlich auch wieder einer Mieze ein Zuhause geben, aber ich habe ein bisschen Angst, dass ich die Sache zu schnell angehe.
      Ich kann mich zur Zeit auch wirklich schlecht motivieren!^^ Meine Katze war mir immer ein kleiner Motivierer… Aber ich hoffe das wird mit der Zeit!

      Gefällt 1 Person

      1. Gönn dir ein paar Tage der Trauer, in denen du erst mal richtig verarbeitest, was es bedeutet, dass sie nicht mehr da ist. Ich würde auch nicht eine neue Katze nach nur einer Woche holen. Ich habe sie nach zwei Monaten „geliefert“ bekommen. Ich habe nach einem Monat vom Kater gezeigt bekommen, dass er die langen Tage ohne mich nicht schön findet. (Er saß laut beschwerend auf der Fensterbank, als ich wiederkam. Etwas, was er so nicht tut!) Und da habe ich mich dann umgesehen, Tierheim und Katzenhilfe. Tierheim hatte leider nur Fotos draußen, keine Charakterbeschreibungen – und auf den Charakter kam es mir ja gerade an – schließlich musste das neue Tier zum Vorhandenen passen – und ich weiß, das konnte schwer sein! Also habe ich bei der Katzenhilfe Hannover, wo ich die zwei herhatte, angerufen. Und die Dame hatte zwei scheue Weibchen bei sich. Eine war 2, die andere anderthalb, der Kater war ja schon 5, wurde 6. Ich hätte auch ein älteres Tier genommen, das im Alter besser passte, aber davon hatte sie keines. Dann kam sie mit der Katze an, ließ sie raus, das Tier in voller Panik durchs Wohnzimmer ins Schlafzimmer, unter’s Bett – wo der Kater saß. Stille, ich zählte runter 10-9-8 … nichts passierte, als ich bei 0 war. Dann ging ich nachsehen. Kater saß auf seinem GoTo-Fleck, auf dem er Besuch aussitzt, den er nicht kennt. Katze saß ihm gegenüber, etwa 40 bis 50 cm entfernt. Kein Fauchen, kein Meckern, kein Anknurren.
        Zusammenführung – gelungen.
        Nur die mit mir dauerte 7 Monate, jetzt ist sie super schmusig.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s