Anna Pfeffer – Für dich soll’s tausend Tode regnen

Ein schönes Jugendbuch mit viel Humor und schwarzen Gedanken.

2016-11-03-11-02-53.jpg
Klappenbroschur: 14,99€ (DE)/ Erschienen: 12.09.16 / Seiten: 320/ Random House Verlagsgruppe – cbj/ für mehr Infos reicht ein klick auf das Bild

Inhalt: Emi hat die Nase gestrichen voll, seit sie aus Heidelberg in das nasskalte und immer graue Hamburg ziehen musste. Neue Schule, neue Klassenkameraden und dann auch noch die neue Freundin ihres Vaters – kann es denn noch schlimmer werden? Um sich das Leben etwas zu versüßen stellt sich Emi bei jedem der sie nervt vor, wie er sterben würde und sammelt in ihrem schwarzen Buch skurrile Tode. Aber schlimmer geht immer. Als sie sich ausgerechnet mit dem heißen Außenseiter Erik in die Haare kriegt und der Streit wortwörtlich explodiert werden beide zum gemeinsamen Putzdienst verdonnert. Emi hat Erik schon tausend Tode an den Hals gewünscht und sich einen Ausweg aus dem Putzdienst ausgedacht: beide müssen die jeweils vom anderen stammende Challange bestehen. Wer verliert muss den gesamten Dreck allein sauber machen! Mit der Zeit merkt Emi jedoch, dass Erik vielleicht doch gar nicht so nervig und unausstehlich ist wie sie dachte…

 

Fangen wir mit dem offensichtlichen an. Das Cover sieht wunderschön aus und hat mich ehrlich gesagt auf einen anderen Inhalt hoffen lassen.
Die Geschichte von der jungen Emi, die die Welt hasst und (fast) jedem den Tod wünscht war ganz lustig, zeitweise echt eklig und am Ende ganz süß. Ich konnte mich auch teilweise in sie hineinversetzen. (Wer hat denn nicht schon mal jemanden den Tod an den Hals gewünscht?!) Genauso konnte ich das aber auch an manchen Stellen nicht!
Ich muss aber sagen, dass mich die Geschichte nicht wirklich umgehauen hat. Ja, es war manchmal lustig und es war nie langweilig. Die Idee war ganz schön von den zwei Außenseitern die zueinander finden und auch das Ende war ’spannend‘. Es hat mich auch etwas an meine Schulzeit zurück denken lassen. Auch die Charaktere waren okay. Es waren nun mal Jugendliche, die Blödsinn machen, YouTube suchten und versuchen die Schulzeit zu überstehen. Die Nebencharaktere waren auch ganz nett.
Alles in allem lies sich das Buch schön lesen, die Geschichte war okay, die Charaktere waren okay und die Story hatte Humor. Es gab keine unglaublich spannenden Plot Twists oder irgendetwas unvorhersehbares.
(Zugegeben habe ich mich beim Lesen auch manchmal echt alt gefühlt! )
Trotz alledem war es ein schönes Jugendbuch, dass nicht ganz meinen Erwartungen entsprach, mich aber gut unterhalten hat.

Für dich soll’s tausend Tode regnen von Anna Pfeffer bekommt von mir 3 von 5 Punkte.

Ein großes Dankeschön an das Random House Bloggerportal, die mir dieses Buch zum Lesen zur Verfügung gestellt haben!!

->Hier findet ihr mehr Rezensionen von mir<-

2016-11-03-10-59-22.jpg

Advertisements

7 Gedanken zu “Anna Pfeffer – Für dich soll’s tausend Tode regnen

  1. Ich finde, dass es wirklich ein Buch für die Altersgruppe ist. Es gibt ja Jugendbücher, die man unabhängig vom Alter lesen kann und dann wiederum solche, die wirklich genau auf die Zielgruppe ausgerichtet sind. Und das ist hier der Fall. Mein jetziges ich konnte auch viele Gedankengänge von Emi nicht nachvollziehen, aber das sehe wahrscheinlich anders aus, wenn ich das Buch mit 16, 17 gelesen hätte. Und da finde ich, dass die beiden Autorinnen einen guten Job gemacht haben. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Da hast du wohl Recht, aber es gibt solche da merkt man die Altervorgabe/-beschränkung überhaupt nicht und solche wie dieses. Da hat man einfach beim Lesen schon das Gefühl es wäre nur für diese Altersgruppe geschrieben. Ebenso gibt es Bücher im Jugendbuch Bereich die irgendwie alterslos sind, die ich lesen kann ohne mich zu alt zu fühlen 😅 Aber das ist natürlich meine subjektive Meinung!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s