Warum ich meinen SuB nicht zähle…

Ich denke jeder von uns hat ihn. Ob monströs groß oder klitzeklein – den SuB (Stapel ungelesener Bücher)📚. Über all kann man über ihn lesen, ihn von anderen ansehen und sich selbst ein Bild über das machen, was bei einem so im Regal steht – vielleicht auch langsam versauert.

Auch ich habe es mal probiert, ein einziges Mal, meinen SuB zu zählen und bin ziemlich schnell auf das Ergebnis gekommen, dass mir das absolut nichts bringt.
Vielen mag es helfen, vor allem wenn der SuB unglaubliche Ausmaße annimmt (wie 200+…). Versteht mich bitte nicht falsch. Ich habe absolut nichts gegen große und auch ungelesene Bücherstapel, nur würde es mir nicht helfen sie zu zählen (oder vielleicht doch, aber mein SuB ist nun mal nicht so groß!). Da bei mir sowieso nur das auf die Leseliste (übrigens eine imaginäre) kommt was mich gerade anspricht und worauf ich Lust habe, ist es da wenig nützlich mir ständig vor Augen zu führen was ich noch unbedingt lesen sollte. Ich bin kein Fan davon mich zu zwingen etwas zu lesen, denn da vergeht mir nur die Lust am Lesen allgemein!

Mein Versuch, mit dem Stand meines SuBs, mir einen Überblick zu schaffen war zwar geglückt, aber ich habe mich nicht motivierter gefühlt mehr zu lesen, eher im Gegenteil. Zum einen war ich deprimiert, dass noch so viele Bücher ungelesen sind (im Schnitt immer so um die 30), anderseits weil es mir im Gegensatz zu anderen so unglaublich wenig vorkam. Das Resultat war also – einfach aufhören zu zählen. Trotzdem will man ja irgendwie erkennen welche Bücher man noch nicht gelesen hat ( auch wenn man das wahrscheinlich so oder so wüsste, aber für das Gefühl macht man sich ein Bild!).
Und da man aus dem Internet immer allerlei Ideen bekommt habe ich mich durchgeklickt und bei einer YouTuberin etwas gesehen was für mich absolut plausibel aussah.
Ich habe ja so meine Probleme Bücher, die zusammen gehören, extra zu stellen, deswegen kam für mich schon mal kein gesondertes SuB-Regal(-Brett) infrage. Bei MelodyOfBooks habe ich gesehen, dass sie ihre ungelesenen Bücher mit kleinen Klebepunkten kennzeichnet und so mache ich das jetzt auch! So habe ich einen guten Überblick direkt im Regal und sehe das ganze Ausmaß ohne ständig zählen zu müssen. Wahrscheinlich ist es auch eine Frage der Motivation. Allerdings bin ich einfach auch keiner dieser Menschen, der sich Lesetagebücher macht und plant (streng) was er zu lesen hat.( Auch wenn ich vielleicht gern so ein Mensch sein würde! )

Aber, mal ehrlich, ich verstehe dieses SuB-Problem allgemein nicht. Es spricht doch nichts dagegen (viele oder wenige) ungelesene Bücher im Regal zu haben. Sie werden ja nun mal nicht schlecht und schön sieht es auch aus! Außerdem geht es ja niemanden was an was man mit seinem Geld macht – aber dazu keinen weiteren Kommentar!

Im laufe der Zeit habe ich mich also dazu entschlossen auf ein ständiges Update meines SuBs zu verzichten. Meistens bleiben sowieso immer wieder alte Bücher drauf und neue werden sofort gelesen, also dürfte das auch für euch unspektakulär sein.

Aber was mich nun interessiert ist, wie handhabt ihr das? Macht ich SuB-Updates und hilft euch das mehr zu lesen, oder macht ihr es nur um immer einen Überblick zu haben? Oder lasst ihr das mit dem zählen lieber gleich bleiben ?

 

Advertisements

20 Gedanken zu “Warum ich meinen SuB nicht zähle…

  1. Hallo 🙂
    Ein toller Beitrag, den ich mir wirklich gerne durchgelesen habe. Ich erfasse meine Bücher nach dem Kauf immer gleich auf meinem Goodreads Account. Dies bietet mir dann die Möglichkeit nach bestimmten Bücher zu suchen und so weiss ich, dass ich Momentan etwas über 100 Bücher auf dem SuB habe. Diese tummeln sich dann auch in meinem Bücherregal rum und werden nach Lust und Laune gelesen. Ich empfinde es jedoch nicht als „Druck“ nur weil man mehr Bücher hat, dass man nun auch mehr lesen sollte… 😀 Lesen muss in erster Linie Freude bereiten und einen ansprechen!
    Wünsche dir einen tollen Tag!

    Gefällt 3 Personen

    1. Danke dir 😁 ja das mit Goodreads ist auch eine gute Idee. Bisher update ich da nur was ich aktuell lese und gelesen habe ! Aber das gleich nach dem Kauf zu machen klingt sehr logisch 😅… Ich glaub es ist immer am schlimmsten wenn man sich selbst so einen Druck macht ! (Aber manchmal passiert das so schnell! 😅 weil gefühlt alle 20 Bücher im Monat lesen) Dir auch 😊 und jap!Spaß ist das wichtigste! !!

      Gefällt 2 Personen

      1. Du darfst dir wirklich keinen Druck machen, ich konnte diesen Monat zum Beispiel nur ein Buch beenden und würde es auch sonst nie schaffen 20 Bücher pro Monat zu lesen schon 10 schaffe ich nicht. 😀 aber das ist ja auch nicht das Ziel vom lesen. (Auch wenn man es bei manchen meinen könnte..) 😀 Man hat ja auch nicht jeden Monat gleich viel Freizeit 😀 deshalb, nur nicht von den anderen beeindrucken lassen und brav weiterlesen 😀

        Gefällt 2 Personen

  2. Der SuB von Martin und mir liegt auf einer Kommode im Wohnzimmer. Momentan sind es nicht all zu viele Bücher, so dass man so eine gute Übersicht hat, was noch zu lesen ist. Ansonsten würden da wahrscheinlich die Katzen darauf rumliegen. ^^ Ich werde ihn wohl bald aber mal aussortieren müssen. Da sind immer noch Bücher aus dem Thalia-Paket, was wir 2015 auf der FBM gewonnen haben bei. Vllt kann man die ja mit anderen Bücherners tauschen oder so.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das mit Katzen und Bücher kenne ich 😂 Das mache ich aber auch zu selten! Mal richtig aussortieren was man nicht mehr lesen will… Aber ich bilde mir dann immer ein ich würde auch die Bücher die schon Jahre auf dem SuB sind noch lesen 😅

      Gefällt 1 Person

  3. Meine Lese-Pipeline existiert. Ich hab allerdings die Übersicht verloren, und endlich habe ich damit kein Problem mehr 🙂

    Und nun muss ich auch keinen Eintrag mehr darüber verfassen, denn du hast meinen angedachten ja schon geschrieben 🙂

    Und er ist gelungen!
    Liebe Novembergrüße
    vom Finbar

    Gefällt 1 Person

  4. Ich wollte auch bald mal ein SuB Statement abgeben 😀
    Ich zähle ihn auch nicht. Und mich stört mein SuB auch nicht wirklich. Ich freue mich, viele ungelesene Bücher im Regal zu haben. Neue Welten zu entdecken. Und abbauen kann ich ihn sowieso nicht, das habe ich schon öfter probiert. Ich weiß, dass ich nie auf 0 kommen könnte.

    Gefällt 1 Person

  5. Wieso die SuBs (Mehrzahl!) zählen?! Das ist Lesezeit!
    Wir sind 2 Vielleser in einem Haushalt und die Bücher haben sich vor Jahren schon im ganzen Haus ausgebreitet. Sortiert werden die danach, was wir glauben, dass die Statik noch mitmacht.
    Immerhin finden wir immer wieder ungelesene Bücher, ohne das Haus verlassen zu müssen 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Huhu (:

    Ich zähle meinen SuB und aktualisiere das auch (momentan unregelmäßig xD ) auf meinem Blog / Lovelybooks / goodreads. Normalerweise direkt nach dem erhalt der Bücher aber zur Zeit komme ich zu nichts und muss erst mal wieder alles durchschauen xD
    Ich sortiere auch relativ regelmäßig aus und achte vor allem darauf, mir da meinen SuB genau anzuschauen und dann die Bücher weg zu geben, die ich wirklich nicht mehr lesen möchte. (dieses Jahr waren das sicher schon um die 50 Stück). Ich habe aber auch ein sehr liebevolles Verhältnis zu meinem SuB 😀 eine Zeitlang wollte ich unbedingt, dass er sinkt, habe mir Kaufverbote erteilt und und und.. hat alles nichts gebracht. Ich habe trotzdem Bücher geshoppt und das gelesen, was mir Spaß gemacht hat und so mache ich das auch weiterhin.
    Trotzdem hilft mir manchmal die Zahl einen „unnötigen“ Buchkauf zu verhindern. Ich überlege dann nochmal ernsthafter, ob ich ein Buch wirklich JETZT brauche oder ob es nicht auch wann anders noch reicht. Oder ob ich es nur will, weil es gerade billig ist.. usw. Unter Druck setze ich mich jetzt aber nicht mehr. Das habe ich im Laufe diesen Jahres aufgegeben und bin so viel glücklicher 😀

    Liebe Grüße! (:
    Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Anna du bist einfach so vorbildlich 😂 aber das mit dem weniger kaufen macht wahrscheinlich schon Sinn… Aber da ich als Student eh immer knapp bei Kasse bin hab ich da auch so keine Probleme 😅 Aber das ist wiklich so oder? Ich dachte auch erst das mit dem SuB macht jeder und ich muss das auch und ganz regelmäßig aber wenn man sich da einfach keinen Stress macht ist alles viel einfacher 😊

      Gefällt 1 Person

      1. Haha vorbildlich xD Das würde ich so nicht nennen :’DD ich hab ja eigentlich auch kein Geld, gebe aber jeden angesparten Cent für Bücher aus xD Ich sage dann immer: es könnten auch Drogen sein und damit geben sich die meisten Leute dann zufrieden :’DD
        Ja, ich finde auch, dass man sich da keinen Stress machen muss und wenn man selbst damit glücklich ist, dann klappt das auch ganz wunderbar (:

        Gefällt 1 Person

  7. Ich zähle den SUB immer nur, damit ich den Überblick behalte. Es stimmt, dass die meisten Bücher eh alle „älter“ sind und mehr die neuen Bücher gelesen werden. Ist klar.
    Ich weiß auch ohne Punkte, welche Bücher noch ungelesen sind, da ja auch mein SUB nicht so riesig ist. Ich will ihn eben nur nicht zu groß werden lassen, damit ich erstens mich selbst maßregele, nicht zu viel irgendwelchen Schrutz zu kaufen und mich eben zu „zwingen“ auch die Bücher in meinem Regal zu lesen, einfach um wieder Lust auf manche Exemplare zu bekommen, wenn ich sie mir nochmal genauer ansehe.

    Gefällt 1 Person

  8. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich finde, dass es im Buchbloggeruniversum kein langweiligeres Thema gibt, als ständig darüber zu jammern, dass man ein grausames Konsumverhalten hat und es nicht schafft die ungelesenen Bücher wegzulesen.
    Schöner Beitrag
    Liebe Grüße Itchy

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s