Was für ein Jahr …

Mein Jahresrückblick 2016!

Was ist 2016 nur für ein Jahr gewesen. Abgesehen davon, dass unglaublich viel Schlimmes auf der Welt passiert ist – worauf ich nicht näher eingehen werde – war es auch sonst ein sehr chaotisches Jahr.

Weihnachten war allerdings wieder sehr schön. Ich habe viel Zeit mit meiner Nichte und der restlichen Familie verbracht und auch das ganze Essen genossen. (Als Student isst man meistens nicht ganz so gut und nur selten Selbstgekochtes. Aber auch sonst genießt man doch immer das Essen von der Familie, oder?) Am meisten habe ich mich über ein Print mit einem Zitat aus meiner liebsten Buchreihe gefreut und über meine neue Wohnzimmerlampe (auch wenn sie nur Dekolicht macht!). Bücher gab es keine, deswegen habe ich mir selbst den zweiten Band von Harry Potter als Schmuckausgabe geschenkt und habe von der liebsten Anna zum Bloggerwichteln A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas bekommen.

Egal wie sehr ich es mir auch vorgenommen habe, meinen Blog habe ich in dem ein oder anderen Monat doch sehr vernachlässigt. Den Spagat zwischen Uni und Hobby habe ich nicht so gut hinbekommen wie geplant, aber ich hoffe und glaube daran, dass es im nächsten Jahr etwas besser wird.
Auch mein Ziel dieses Jahr 40 Bücher zu lesen habe ich leider knapp mit aktuell 35 Büchern verfehlt. Rückblickend hätte ich es wirklich schaffen können, wenn ich etwas mehr geplant hätte oder einfach bessere Bücher gelesen hätte, die mich aus meiner Leseflaute hätten ziehen können. (Ich weiß noch nicht welche Goodreads Reading Challenge ich 2017 auf Goodreads starten werde. Vielleicht wieder 40 in der Hoffnung, dass es 2017 klappt?!)
Was war den euer Ziel und habt ihr es geschafft?
Ich habe jedoch große Pläne für 2017 und hoffe sie können auch so verwirklicht werden.
Wenn ich ein Buch wählen müsste, das mein absoluter Liebling in diesem Jahr war – dann würde ich, ohne Frage, Königin der Schatten (Throne of Glass 4) von Sarah J. Maas wählen und ihr?
Ich habe mich mal so durch mein Goodreads Account gescrollt und musste feststellen, dass die Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe hauptsächlich so durchschnittlich für mich waren. Ich habe sehr wenig Bücher gelesen, die mir wirklich gut gefallen haben. (Was auch meine ein oder andere Leseflaute erklären dürfte.)
Allerdings gibt es schon ein ganzes paar Bücher auf die ich mich unglaublich freue, die nächstes Jahr erscheinen.
In diesem Jahr habe ich eindeutig Fandom jeglicher Art für mich entdeckt. Nicht nur Funko Pops, sondern auch Lesezeichen, Kerzen und Prints – und es wird noch so viel mehr folgen, was auch zu meiner Einrichtung passt! (Zwei Fliegen mit einer Klappe.)

Und was ist sonst so 2016 passiert?
Nun ja, lassen wir das mit der Uni mal weg, denn das wäre nur wieder deprimierend für mich… Allerdings ist sonst ziemlich viel passiert.
Mein Freund und ich haben uns ein zweites Kätzchen geholt, weil wir einen Spielkameraden für unsere Mia wollten. Nach ein paar Monaten kann ich allerdings sagen, dass es eher so wirkt als hätten wir Mia für Percy geholt, denn Mia wirkt so als würde sie auch ohne ihn gut leben können (aber heimlich liebt sie ihn bestimmt auch!). Außerdem bin ich dieses Jahr zum ersten Mal Tante geworden und ich liebe meine Nichte. Sie ist so unglaublich süß, auch wenn ich sie nicht so oft sehe wie ich gern würde.
Ich bin endlich umgezogen! Nach dem ich es 3 ganze Jahre auf 25 Quadratmeter ausgehalten habe, im 5. Stock – im Sommer nicht auszuhalten, ohne Balkon und Fahrstuhl. Jetzt bin ich in einer immer noch klitzekleinen – aber es muss ja auch noch bezahlbar sein! – 2 Raum Wohnung mit Balkon in einer schönen Gegend und fühle mich unglaublich wohl. Ich habe endlich mehr Platz für Bücher und meine Katzen haben mehr Platz für alles! Es ist zwar nach 3 Monaten noch immer nicht ganz so wie ich es mir vorstelle, aber das kommt noch mit der Zeit.

Ich bin jetzt schon seit einem Jahr Facebook frei und ich vermisse es überhaupt nicht! Zwar habe ich es kurz wieder versucht, für den Blog, aber schnell gemerkt, dass das nichts wird. Twitter, Instagram und der Blog reichen mir erstmal und gefallen mir auch von der Community unglaublich gut! Seit diesem Jahr habe ich auch ein extra Instagram Account der sich vor allem um Bücher dreht, aber so richtig habe ich es noch nicht raus… Auch daran werde ich arbeiten.

Auf was ich mich 2017 freue? Ich hoffe einfach, dass 2017 so viel besser wird als 2016. Ich wünsche mir, dass wir anfangen toleranter zu sein und nicht nur sagen, dass wir es sind. Das wir glücklicher sind und das Leben genießen! (Ein Punkt der mir persönlich sehr wichtig ist!) Hoffentlich wird 2017 voller wunderschöner Geschichten, Cover, Bücher. Vielleicht treffe ich dann auch endlich mal einen von euch persönlich auf der Leipziger Buchmesse. (Das hat dieses Jahr auch überhaupt nicht funktioniert!) Und ich werde mir keine sportlichen Ziele setzen. Seit kurzem fällt mir auf wie sehr zu dieser Jahreszeit wieder für Fitnessstudios geworben wird – aber ich falle nicht darauf herein! (Egal wie ich es mir vornehme, ich mache sowieso nur dann Sport wenn ich Lust darauf habe.)

Wie war euer Jahr 2016 und was wünscht ihr euch für 2017?

->Hier findet ihr meinen Jahresrückblick von 2015<-

instagram-icon-free

 twitter-icon-free

Advertisements

8 Gedanken zu “Was für ein Jahr …

  1. Dir einen guten Rutsch!

    Und naja, von der Uni fang ich jetzt auch lieber nicht an. Also so wie ich wollte läuft’s nicht, aber es läuft!

    Ich habe viel zu wenig Bücher für meinen Geschmack gelesen, ich fürchte, dass wird sich 2017 nicht ändern, eher noch verschlimmern, wegen der Uni. Ich bin in ein 13,5qm Zimmer gezogen, ein ziemlicher Schock nach großen 25qm. Aber mittlerweile mag ich es richtig gerne, ich habe auch einigermaßen Platz für Bücher:)

    Auf OurSharedShelf feiern wir bald unser einjähriges, und ich freu mich schon richtig drauf.
    Mein Jahr 2016 war ansonsten auch nicht so toll, auch wenn es einige schöne Dinge gab (FSJ, OSS).

    Ich wär gern auf Reisen grad eigentlich, aber mit der Uni geht das nicht! Mich ärgert’s voll, dass ich nicht nach Wien am 21. 1. kann, zum Washington-Solidaritätsmarsch! So habe ich wenigstens alle großen Zeitungen in Österreich angeschrieben, damit ich wenigstens ein bisschen einen Teil dazu beitrage.

    LG,
    Valerie

    Gefällt 1 Person

    1. Dir auch einen guten Rutsch! JA die Uni vermiest es einen meisten so richtig mit dem Lesen aber ich hoffe ich bekomme das dieses Jahr auch besser hin … irgendwie. Aber bei einem 13 qm Zimmer ist es eine WG? Die 25qm bei mir waren ja eine ganze Wohnung 😂 bei dir auch? *Platz für Bücher ist ja eh mit das wichtigste.
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Jahr 2017 😊

      Gefällt mir

      1. Naja, also die 25 qm (von wo aus ich gerade schreibe) sind das größte Zimmer im Haus meiner Eltern.
        Die 13qm sind nur das Zimmer, Kochnische und Bad teile ich mir mit einer anderen.

        Ich hoffe du bist gut gerutscht und wünsche dir auch ein schönes Jahr 2017, mit viel Gesundheit, Glück und Freude:)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s