Was Nichtleser nicht verstehen…

Warum das Buch meistens besser als der Film ist. Dazu müsste man nun erstmal das Buch gelesen haben um das zu wissen! Ja, wir Leser wollen alle Klugscheißer sein, um im Kino sitzen zu können und ,,Achs“ und ,,Ohs“ von uns zu geben, da das Buch sowieso viel besser war. Das ist auch allgemein der einzige Grund warum wir lesen.


Bücher und Filme müssen und sollten vielleicht auch nicht immer im direkten Vergleich stehen. Als Fan hat man natürlich immer eigene Vorstellungen, welche sich in Filmen leider nicht immer so umsetzen lassen. Es mag Bücher geben, die besser als ihre Verfilmungen sind. Es gibt viele Faktoren, die damit zu tun haben – das Buch ist viel ausführlicher geschrieben; als Leser kann man seine eigene Fantasy mit einbeziehen etc. Jeder hat einen eigenen Geschmack was das betrifft. Auch wenn man manchmal das Buch hätte Buch sein lassen sollen. Aber es gibt ebenso Bücher die grandios verfilmt wurden. Denken wir nur mal an Harry Potter!

Warum man überhaupt liest. Man könnte sich doch die unzähligen Stunden des Lesens ersparen und innerhalb eineinhalb Stunden den Film sehen (wenn es einen gibt). Oder einfach nichts mehr lesen und sich nur noch Nachmittags Talkshows im TV ansehen oder – noch schlimmer – menschliche Interaktion fördern und raus gehen, in die weite Welt und aus dem sicheren Schutz des trauten Heims. (*Uhhha*)


Ja, wir Leser sind asoziale Stubenhocker, die lieber ein gutes Buch lesen, als sich Müll im TV ansehen.  Manchmal möchte man auch einfach mal der Realität und dem manchmal unterirdisch-schlechten TV Programm entfliehen. Aber genauso trauen wir uns aus unserem sicheren Versteck. Immerhin muss ja irgendwoher der Nachschub an Geschichten kommen. (Keine soziale Kontakte – pfh – das ich nicht lache!)

Warum wir uns Fandom und solche Sachen kaufen. Von Lesezeichen zu Kerzen und Prints. Wenn man von einer Reihe unglaublich begeistert ist kann es passieren, dass das ein oder andere Teil zusätzlich einzieht. (Auch wenn eine Kerze 10 € kostet und die Versandkosten 20€, aber da steht vielleicht der Name eines Lieblingscharakters drauf!)


Natürlich könnte man sein Geld auch anders ausgeben oder besser anlegen. Aber wenn man mit ganzem Herzen an einer Reihe hängt – an mutigen Charakteren, fremden Ländern oder seltsamen Wesen- und sich dazu eine Kerze mit dem passenden Namen oder ein Lesezeichen in der Form der Lieblingsfigur kauft, ist das Geld dann nicht gut angelegt? Ich denke schon!

Warum Bücher mehr sind als Altpapier. Bücher scheinen einen großen Mehrwert zu haben, so oft wie mir gesagt wurde, wenn mein Regal zu voll sei, soll ich den Rest doch einfach als Heizmittel benutzen und anzünden oder zum Altpapier geben.


Bücher sollten nicht brennen aus so vielen Gründen. Jeder kann selbst entscheiden was mit ihnen geschieht, aber trotzdem das geistige Werk des Autors ehren. Trotzdem gibt es die Möglichkeit Bücher zu recyceln (wenn sie wirklich niemand mehr haben will!) Zum Beispiel kann man aus ihnen ein Geheimversteck für Geld und andere Sachen machen, mit den Seiten die Wände tapezieren und und und. Aber falls wir mal in eine apokalyptische Lebenssituation kommen, in der wir in der neuen Eiszeit gefangen sind, ohne Strom oder Heizung – naja, ihr wisst schon was dann zu tun ist…

Warum wir immer ein Buch dabei haben, auch wenn die Tasche dadurch manchmal wirklich schwer wird. Rückenschmerzen, nörgeln über Striemen an der Schulter, da die Tasche so schwer ist, dass sie auf die Schulter drückt und reibt. Man läuft nach vorn gebeugt, da man nicht mehr aufrecht stehen kann etc.
Trotzdem wird immer ein Buch dabei sein. Klar, man könnte es einfach zu Hause lassen -pffh! Lieber räumt man dann ein Schulbuch aus oder beißt die Zähne zusammen und steht das durch! (Oder bleibt einfach zu Hause!)


Tja – wenn man, so wie ich, einfach nicht auf ,echte‘ Bücher verzichten will, muss man das Leben voller Schmerzen in Kauf nehmen. Auch wenn es einen irgendwann zum Glöckner von Notre Dame machen könnte.

Warum man von einer Reihe mehr als nur eine Ausgabe haben muss! Die zur schaugestellte Unverständlichkeit darüber, dass man von seiner liebsten Reihe vielleicht zwei oder drei Ausgaben besitzt. Das Geld könnte man sich doch theoretisch sparen für neue Bücher. Theoretisch möglich, aber praktisch braucht das Herz was es eben braucht und dann können es von Harry Potter schon mal die deutsche Hardcover Ausgabe, die englischen Hardcover und die deutschen Schmuckausgaben werden. NORMAL! (Die ganzen zusätzlichen Bücher mal außen vor gelassen…)


Vielleicht kommt da einfach ein Urinstinkt in uns durch, der uns zu einem frühzeitlichen Sammler degenerieren lässt. (Alles was gut und nötig ist wird gehortet um durch den Winter zu kommen und man kann … sich eine dicke Bücherschicht ansammeln um nicht zu erfrieren?! So kommen Bücherwürmer durch den harten Winter!)


Hallo meine liebsten Leser,
Ich hoffe euch ist bewusst, dass in diesem Beitrag ein Welle der Selbstironie über mich schwappt. Bitte nehmt das oben Erwähnte also nicht zu ernst, auch wenn in allem ein Fünkchen Wahrheit enthalten sein kann.

Schreibt mir gern in die Kommentare, wie euch dieser Beitrag gefallen hat. Ich bin mir da selbst noch nicht so sicher, deswegen brauche ich eure Hilfe! Danke 🙂

Advertisements

13 Gedanken zu “Was Nichtleser nicht verstehen…

  1. Oh was für ein toller Beitrag! Habe ihn gleich mal via twitter geteilt!
    Vieles ist so wahr…Als Stubenhocker würde ich mich nicht bezeichnen, schließlich kann man auch draußen lesen. 😀
    Beim Wort „Heizmittel“ habe ich Gänsehaut bekommen – Wer sowas macht, der frisst auch kleine Kinder. Pah…
    Ja, es gab schon die ein oder andere heftige Diskussion mit meinem Mann oder auch mit Freunden über das Thema Bücher.
    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Hey, danke dir 😊😍Ja, ich habe auch ständig kleine oder auch große Diskussionen mit meinem Freund oder meiner Familie. Nicht jeder kann unsere Gefühle oder unser Handeln so gut nachvollziehen 😅! Liebe Grüße 🐱

      Gefällt mir

  2. Sehr schön geschriebener Beitrag. Und in jedem Gerücht steckt ein Funken Wahrheit. Man erkennt sich in dem ein oder anderen schon wieder. Heizmittel? Und was ist dann mit dem Frost in meinem Gehirn. Ich hoffe es wird nie so weit kommen..:-/
    Liebe Grüsse

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu,

    he, he. Ich hab definitiv so gut wie immer ein Buch dabei. Zumindest wenn ich weiß, dass ich irgenwo Wartezeiten habe oder haben könnte. Ich gucke allerdings genauso gerne wie ich lese und brauche nicht alle Ausgaben haben, die es gibt :-). Aber an manchen ist schon was dran. Toller Beitrag.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  4. Ich kann mich absolut mit allen Punkten identifizieren! Ganz, ganz toller Beitrag!
    Das mit dem Film und Buch sah ich und sehe ich genauso wie du, nur ist mir mittlerweile ein anderer Apekt hinzu gekommen. Ich sehe die beiden Sachen einfach als getrenntes Medium, denn sonst wächst nur ein Hass auf Filme in mir heran. Ein Film kann nie so sein wie das Buch, weil es eben ganz einfach kein Buch ist.
    Lg Moana

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s