– Februar Fairyloot Unboxing – Twisted Tales

Meine letzte Fairyloot ist schon einige Monate her und ich war mehr als aufgeregt endlich mal wieder eine dieser tollen Boxen öffnen zu können.
Bisher haben mir die beide Boxen, für Juni (Elementalists) und August (Otherworlds) sehr gut gefallen und ich war sehr gespannt, wie es mit dem Thema Twisted Tales aussehen wird. Es war nicht unbedingt DAS Thema für mich, aber mein Freund hat mir die Box zu Weihnachten geschenkt und ich war sehr gespannt. Über Instagram haben wir bereits erfahren, dass eine Keramiktasse und ein Lesezeichen von Ink and Wonder dabei sein wird, was meine Erwartungen nur noch gehoben hat.

Doch bevor wir zum Inhalt der Februarbox kommen, erst einmal die wichtigsten Fakten:
Fairyloot ist eine aus England kommende, monatlich abonnier- und kündbare Buchbox mit dem Fokus auf Fantasy.
Jeden Monat gibt es ein neues fantastisches Thema, zudem eine passende Neuerscheinung (mit exklusivem Cover) und zahlreichen von Büchern inspirierten, meist exklusiven „Kleinigkeiten“, die diese Box füllen.
Für eine einmalige Bestellung (also kein Abo) zahlt man umgerechnet rund 40€ inklusive Versandkosten.
Möchtet ihr euch auch eine dieser Boxen erstehen oder verschenken, müsst ihr schnell sein. Die Boxen sind immer limitiert und je nach Thema schnell vergriffen, weswegen ich euch empfehlen würde der Instagramseite (Faiyloot) zu folgen, um alle wichtigen Informationen zu erhalten.
Das Thema für den Monat März ist Memorable Moments und ich bin mir nicht sicher ob man sie noch bekommen kann.


In der Box waren enthalten:

20180227_141050-01.jpeg20180227_141107-01.jpeg20180227_141118-02.jpeg

Das Teil auf was ich mich am meisten gefreut habe ist eine Keramiktasse.  Sie zeigt verschiedene Märchen der Gebrüder Grimm und wurde von Aunjuli Art designt. Ich liebe den Stil der Künstlerin und habe die ganze Zeit auf diese Tasse hingefiebert und freue mich nun endlich meine Lesezeichen darin verstauen zu können. Sie ist viel zu schön um sie in einem Küchenschrank zu verstauen und hat deswegen ein sonniges Plätzchen in meinem Bücherregal verdient.

20180227_140730-01.jpeg

Wie immer war eine Kerze dabei, wenn auch diesmal eine sehr kleine. Sie ist von Wick and Fable und wurde speziell zum Buch des Monats kreiert. Sie trägt den Namen The Hinterland und soll mit den Noten Eichenmoos(?) und Teeblättern, den Hauptcharakter Alice darstellen.
Ich kann überhaupt nicht beschreiben wie es für mich riecht nur, dass ich es gut finde und, dass es im vergleich zu den letzten Kerzen, die ich in den anderen Boxen hatte, ein dezenterer Duft ist.

20180227_141217(0)-01.jpegIn dieser Box waren zudem ein paar exklusiver Socken von Fairyloot selbst, die das Lebkuchenhaus von Hänsel und Gretel und einen Hexenhut als Motiv haben. Ich besitze bisher keine Märchen inspirierten Socken, aber Socken kann man ja nie genug haben, oder?

Dann ist ein Teil enthalten, von dem ich gehofft hatte es irgendwie umgehen zu können. Es ist ein Tütchen Badesalz von Little Heart Gifts.

20180227_140854(0)-01.jpeg

Ich besitze keine Badewanne und gehe allgemein lieber duschen als baden. Allerdings hat das Badesalz mit dem passenden Namen, Poisonous Apple, einen grünen Apfel Duft und den liebe ich über alles, natürlich inspiriert von Schneewittchen und die sieben Zwerge.
Ich weiß, man kann es nicht jedem recht machen. Aber in meiner ersten Box hatten wir ein Stück Seife, was unheimlich gut roch und leider schon aufgebraucht ist, das man sowohl in der Dusche als auch in der Wanne verwenden kann. Solche Dinge finde ich ein bisschen besser – und wie toll wäre es gewesen eine Seife mit diesem Duft zu bekommen!

20180227_140937-01.jpegDas letzte Teil, bevor wir zum Buch kommen, ist ein Lesezeichen aus Holz von Ink and Wonder. Auch darauf habe ich mich schon sehr gefreut, da wir bereits vorher wussten, dass es enthalten sein würde. Diese Lesezeichen sind qualitativ sehr hochwertig und auch relativ teuer (ich habe selbst schon mal bei dem Shop bestellt). Zudem finde ich sie sehr künstlerisch gestaltet und viel zu schade zum benutzen. Dieses ist inspiriert von Rotkäppchen und enthält folgendes Zitat: Wolves may lurk in every guise.
Ich persönlich bin kein Fan von Rotkäppchen, aber es ist trotzdem sehr schön.

Das Buch des Monats, mit exklusiven Cover (als Hardcover) und Signatur der Autorin, ist The Hazel Wood von Melissa Albert.
Alice wird ihr Leben lang vom Pech verfolgt. Als ihre Großmutter, eine berühmte Autorin dunkler Märchengeschichten, einsam auf ihrem Anwesen stirbt, erfährt Alice erst war wirkliches Pech bedeutet. Kurz darauf wird ihre Mutter verschleppt von einer Figur, die aus den Geschichten ihrer Großmutter zu stammen scheint. Alice’s Suche nach ihrer Mutter führt sie zu dem Anwesen ihrer Großmutter, dem Hazel Wood. 

Zugegeben ich habe bisher keines der Bücher gelesen, die in einer dieser Boxen enthalten waren (- bis auf Iskari, aber das war unabhängig von Fairyloot), aber vielleicht sollte ich es wirklich mal in Angriff nehmen.

Zudem gibt es wie immer die wunderschöne Spoilerkarte mit passendem Lesezeichen designt von der talentierten Tara Spruit (taratjah).

20180227_141327(0)-01.jpeg

Mir hat diese Box sehr gefallen und ich bin noch immer der Meinung, dass sich das Geld für diese Boxen 100%ig lohnt!

Habt ihr schon einmal eine Buchbox bestellt/bekommen oder wollt ihr so etwas überhaupt mal probieren?

 

5 Gedanken zu “– Februar Fairyloot Unboxing – Twisted Tales

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s