Alexandra Monir – Lilienfeuer

-Ein Buch auf das ich mich schon seit langem gefreut habe und das meine Erwartungen erfüllt hat. Alexandra Monir hat eine interessante Geschichte erzählt mit Spannung, Trauer, Liebe und ein bisschen Grusel.-


Auch Lust auf ein bisschen Mystery-Thrill? Dann klicke einfach auf das Cover und erfahre mehr! :]

Inhalt: Imogen hat es nicht leicht im Leben. Mit Zehn Jahren verlor sie ihre Eltern bei einem schrecklichen Feuer und kehrte danach ihrer Familie in England den Rücken. Nun ist sie dabei ihren Abschluss zu machen und eigentlich glücklich mit ihrem Leben, bis sie von dem tragischen Unfalltod ihrer Cousine Lucia hört. Somit ist sie nun die letzte lebende Erbin ihres verstorbenen Großvaters, dem Herzog von Wickersham. Als Herzogin von Rockford kehrt sie nun zurück nach England. Jetzt muss sie nicht nur lernen eine Herzogin zu sein, sondern auch mit ihren wiederaufkommenden Erinnerungen und Schuldgefühlen kämpfen, außerdem geschieht Seltsames auf Rockford Manor und Imogen wird langsam bewusst, dass vieles nicht so ist, wie es zuerst den Anschein hat.


Ich war mir erst nicht so sicher, was ich von einem Mystery-Thriller erwarten soll, hatte aber eine grobe Vorstellung und auch der >Klappentext< klang wirklich sehr interessant – und die Geschichte hat mich wirklich nicht enttäuscht.
Mir haben die Charaktere wirklich sehr gut gefallen, auch wenn sie mir an ein-zwei Stellen mehr ausgearbeitet hätten sein können. Imogen als Hauptcharakter war sehr liebenswert und man hat sie sofort ins Herz geschlossen. Auch Sebastian und Theo waren sehr sympathische Charaktere. 
Man hatte eben diese zwei Lager, die Figuren die man mochte und die, die man nicht mochte. 
Die Geschichte hat mich überzeugt, auch wenn ich etwas mehr düsteren Fantasy-Horror erwartet hatte,(-mit mehr Geisteraktivität und Besessenheit) aber auch ohne war das Ende eine Überraschung für mich, denn so wie es kam hatte ich es nicht erwartet.
Ein bisschen mehr ‚Grusel‘ hätte es von meiner Seite noch gebraucht, aber es gab auf jeden Fall unheimliche Szenen! Der Fantasyanteil hätte also ein bisschen höher sein können und trotzdem fand ich den Aspekt mit den Elementen sehr interessant und mal was anderes!
Ich mochte besonders die Stimmung in diesem Buch, denn sie hat perfekt zu dem derzeitigen Herbstwetter gepasst. Sie war düster, bedrückend und geheimnisvoll. Die Geschichte hat mich an einigen Stellen auch sehr berührt, vor allem, wenn es um den Tod ihrer Eltern ging. Da war ich schon den Tränen nah. 
Bei dem Ende bin ich mir noch nicht sicher ob es einen zweiten Teil braucht oder nicht. Ich hätte allerdings nichts dagegen, wenn es noch mehr über diese Familie zu erfahren gibt. Allerdings wäre es auch ein sehr guter Einzelband!

Meiner Meinung nach ist diese Geschichte, absolut, eine Empfehlung, denn sie besitzt alles was ich für gute Unterhaltung benötige und das Cover ist wirklich wunderschön.
Lilienfeuer von Alexandra Monir bekommt von mir 4 VON 5 Punkte mit Potenzial nach Oben!

Lust auf mehr Rezensionen <—— klick 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alexandra Monir – Lilienfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s