Was soll ich tun? #2

Heute kommen weitere Tipps, die euch vielleicht bei der Zukunftsplanung helfen könnten! ->Hier findet ihr den ersten Teil <-

Tipp 4. Finanzierung
Mir ist klar, dass es auch junge Menschen gibt, die von ihren Eltern finanziert und unterstützt werden. Allerdings haben nicht alle dieses Glück. Also ist die Frage des Geldes leider eine essentielle. Die meisten Ausbildungen werden zwar vergütet, aber bei weitem nicht alle. Leider kenne ich mich da auch nicht so gut aus. Ich kenne es nur von Freunden, dass sie trotz Ausbildung noch zusätzlich arbeiten gehen. Das mag stressig sein, aber da spielt die Liebe zum Beruf eine große Rolle! Ich meine es sind vor allem schulische Ausbildungen die zusätzlich bezahlt werden müsse. Also immer gut informieren, wie es bei eurer Ausbildung ist um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein! 

Bei der Finanzierung von Studierenden kenne ich mich besser aus. Man hat viele Möglichkeiten: Studienkredit, BAföG, Stipendien, selbst arbeiten gehen (z.B. direkt in der Uni, kellnern etc…)…
Ich wusste auch bereits im Voraus, dass meine Eltern mich unmöglich allein finanzieren können. Aus diesem Grund habe ich mich mit der Thematik BAföG beschäftigt.
->Hier mal ein paar Links dazu <-
https://www.bafög.de/
http://www.bafoeg-rechner.de/

…und am Ende die Seite des Studentenwerkes eurer Wahluni, in meinem Fall der TU Dresden.
http://www.studentenwerk-dresden.de/finanzierung/ansprechpartner.html
Es ist wirklich wichtig sich damit so früh wie möglich auseinander zu setzten, denn wenn man auf Hilfe angewiesen ist kann es sonst sehr kompliziert werden.
Mehr zur Studienfinanzierung mit BAföG wird es in einem extra Beitrag geben!
Falls ihr euch entscheidet arbeiten zu gehen, oder auch keine andere Wahl habt, braucht ihr ein ausgeprägtes Talent der Zeitplanung. Uni, arbeiten, lernen und Freunde etc. unter einen Hut zu bekommen ist nämlich nicht so einfach!

Tipp 5. Kritiker überzeugen
Der beste Weg auch die letzten Kritiker (vielleicht die Eltern oder Großeltern) von seiner Zukunftsvision zu überzeugen ist mit Wissen zu glänzen. Habt ihr euch also über alles informiert: Uni/Ausbildung, was mache ich später damit und Jobchancen, Finanzierung … wird es auch dem letzten Kritiker leichter fallen euch zu unterstützen, denn das informieren über etwas, das man unbedingt will zeigt ihnen wie sehr ihr dahinter steht und wieviel Zeit und Mühe ihr bereit seit zu investieren!

Bereitet alles genau vor, informiert euch über eure Uni, die Stadt, das Wohnungsangebot. Aber bitte macht nicht alles allein! Es gibt viele Kleinigkeiten die euch am Ende entgehen könnten. Vor allem wenn es um das Thema erste eigene Wohnung geht! Eure Eltern und Verwandten werden einfach mehr Erfahrungen damit haben und sicher gehen, dass ihr nichts überseht.

Tipp 6. Ziele setzten
Ich, für meinen Teil, denke, dass das Ziel den Weg bestimmt. Also ist es wichtig ein Ziel zu haben! Wollt ihr vielleicht selbstständig werden, dann informiert euch was ihr dazu können müsst! (BWL oder VWL studieren?) Wollt ihr in Richtung Medien gehen braucht ihr vielleicht viele Praktika, oder bei einem Kunststudium eine Mappe mit gesammelten Werken! -Der Weg ist das Ziel- auch wenn es ein Phrase ist, ist sie trotzdem wichtig! Ihr müsst keinen Plan machen der euch Schritt für Schritt führt, denn es kann sich immer mal etwas ändern und ihr solltet euch nie selbst unter Druck setzten! Schafft  ihr euer Studium z.B. nicht in der Regelstudienzeit macht das nichts! Genießt ruhig eure Studienzeit. Immerhin ist es danach vorbei und ihr werden, voraussichtlich, euer Leben lang arbeiten!

Das waren erst mal meine Tipps zum Thema: Was mache ich nach der Schule? Ich hoffe sie waren ein bisschen hilfreich für euch und bis zum nächsten Mal!
Eure Franzi 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s